english

Zukunftslandschaft

AKTUELLES

Nachhaltigkeitskonzepte

Partizipationsprojekte

www.flower-of-sustainability.eu
Info Blumen für Nachhaltigkeit
Booklet und Demofilm
Projektentwicklung

Daejeon S KR 2007
Venedig Spazio Thetis 2007
Brandenburg-Oldenburg 2007
Hamburg-Altona 2008
Kyrgysistan 2008
Peking 2009
Denkblume Delmenhorst 2009
Fliegerhorstblume 2009
Peaceflower Kiel 2011

www.artenvielfalt-route.de

.blog Zukunftslandschaft

links

über uns
  Altonale Wunschblume

Die Altonale Wunschblume in Hamburg
Kunst im Öffentlichen Raum

15. 05. bis 15. 06. 2008

In Assoziation zu den Riesenrädern, die Vergnügungsmärkte von weitem kennzeichnen hat die Wünschblüte eine kulturelle Entsprechung gefunden, die die Altonale als ein kommunikatives und kreatives Festival auszeichnete.

Die Altonale Kunstblüte wurde ein Gleichnis zu den Bienen, bei denen aus Nektar Honig wird. Aus Gedanken werden Ideen.

Beim Herannahen haben die Besucher die Möglichkeit des Teilnehmens sofort erkannt. Die Blüte besteht aus einer senkrechten Fläche, die dazu einlädt eigene Wünsche, Ideen, Gedanken darauf zuschreiben und zu zeichnen. Die Aufmunterung dazu wird zusätzlich durch einen begleitenden Postkartenaufruf gefördert. Durch gezieltes intervenieren innerhalb der Blütenstatements wurde die Diskussion von vorhandenen unreflektierten Schmierereien hin zu existenziellen Äußerungen verschoben.

Das Blütenobjekt ist so konstruiert, dass es gleichsam wie eine Drehorgel langsam bewegt werden kann. Hier begegneten sich die beiden Stadtteile Altona und Ottensen im Kommen und Gehen. Die Installation wurde zu einer Schnittstelle und vereinte durch das Aufnehmen von Gedanken und Gestaltung das geistige Potential der Menschen, die daran innerhalb eines Monats teilnahmen.

Alle wurden gefragt mitzumachen Ihre Gedanken, Wünsche, Meinungen und Ansichten auf der Blüte für den Zeitraum der Aufstellung zu verewigen.

 

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9

Dokumentation (Auswahl)) des Projektes
Altonale Festival Hamburg 2008
 



Impressum